Bedienungsanleitung

1.     MOBOTIX-Player herunterladen ==> Download (1,5 MB) 
Aktuell ist der Player leider nur für PC's mit Microsoft Windows Betriebssystemen verfügbar, eine Linux-kompatible Version ist aber in Entwicklung!

 

Dieser spezielle Mediaplayer kann vollkommen bedenkenlos benutzt werden und startet direkt als exe-Datei! Eine "Installation" im klassischen Sinne gibt es nicht. Deshalb muß man den MOBOTIX-Player auch nicht "deinstallieren", falls man ihn irgendwann nicht mehr auf dem PC haben will. In diesem Fall reicht ein einfacher Löschvorgang der Datei aus! Der Player läuft bislang nur unter Windows.
 

Kurzinfo: so bedient man den Mobotix-Player richtig

 

Zum Starten des Programms also lediglich einen Doppelklick auf die exe-Datei, das ist alles!

 

Tip: Video im Vollbildmodus betrachten 

Im Player mit der rechten Maustaste ins Bild klicken und dann die Option "Softbuttons ausblenden" aktivieren und anschließend die Option "Vollbild" im selben Menü. Das Vollbild wird auch wieder mit der rechten Maustaste deaktiviert (Klick auf die Option "Normalbild")

 

 

2.    Videodatei herunterladen und abspielen

Besser verwenden sie einen moderneren Browser (sicherer und schneller) als den Internet Explorer.

Wir empfehlen z.B. den Browser Firefox. -> DOWNLOAD

 

Beim ersten Ladeversuch nie direkt auf den Link klicken, denn das geht meistens schief! 

 

So geht's richtig: zuerst mit der Maus über den Videolink gehen, ihn aber nicht (!) direkt mit der linken Maustaste anklicken, sondern mit der rechten (!) Maustaste. Je nach verwendetem Browser sollte ein Menüpunkt namens "Datei speichern unter" oder z.B. "Ziel speichern unter" erscheinen. Hier klicken und dann die Datei auf dem PC speichern. Möglicherweise schlägt ihr PC vor, die Datei als Textdatei oder jpg-Datei zu speichern. Ändern sie nichts am Dateinamen bzw. an der Dateiendung (*.mxg -- es ist ein spezielles Datenformat, das von der MOBOTIX AG für ihre Webcams entwickelt wurde)

 

Anschließend die Datei mit dem MOBOTIX-Player öffnen und abspielen. Je nach Systemkonfiguration ihres PC kann es zu Problemen kommen, wenn sie den Link direkt anklicken. Am sichersten ist es also, wenn sie wie oben geschildert den Dateilink mit der rechten Maustaste und dem Menüpunkt "Datei speichern unter" verarbeiten.


-> Kurzinfo: so bedient man den Mobotix-Player richtig

 

Nicht vergessen: am PC den Ton einschalten!

 

Die Webcam verfügt serienmäßig über ein voll wetterfestes Mikrophon, es existiert allerdings kein spezieller Windschutz. Es können daher Störgeräusche auftreten.


TIP: Feste Zuordnung des Dateityps *.mxg (Mobotix-MxPEG-Format) zum Mobotix-Player

Hier ein Erklärungsversuch anhand von Windows 2000: im Windows Explorer mit der rechten Maustaste auf eine der abgespeicherten Clipdateien gehen und dann den Menüpunkt "Öffnen mit" anklicken. Dann wählt man die exe-Datei des MOBOTIX-Players aus und aktiviert das Kästchen "immer mit diesem Programm öffnen" und öffnet danach die Clipdatei. Ab diesem Zeitpunkt  sollte ein Klick auf die *.mxg-Dateien genügen, um sie mit dem MOBOTIX-Player automatisch öffnen zu lassen. Die Vorgehensweise kann bei anderen Betriebssystemen leicht modifiziert ablaufen.

Nachts gibt es wegen längeren Belichtungszeiten eine ruckelige Filmwiedergabe. Wir verwenden keinerlei Zusatzbeleuchtung, sondern nur die extrem empfindliche Spezial-Nachtoptik der Kamera. Mit einer Infrarot-Zusatzbeleuchtung könnten auch nachts vollkommen ruckelfreie, fast taghelle Videos erzeugt werden...

 

MÖGLICHE PROBLEME

A) Es erscheint ein Standbild, es bewegt sich gar nichts!

Lösung: bitte die Videodatei AUSSCHLIESSLICH mit dem MOBOTIX-Viewer abspielen! Ein normales Multimediaprogramm oder gar der Browser selbst kann weder die Datei, noch den Ton abspielen! 

B) Bei mir funktioniert mittlerweile das Abspielen mit dem MOBOTIX Viewer, aber seit kurzem bekomme ich nur ganz alte Videodateien zu sehen!

Lösung: Beim direkten Aufruf der Dateien wird auf den veralteten Browser-Cache zurückgegriffen. Bitte speichern Sie die Datei zuerst auf ihrem PC und öffnen Sie die Datei mit dem Viewer wie ->HIER beschrieben. 

Allgemeine Empfehlungen für die Verwendung mit dem "Microsoft Internet Explorer":

Besser verwenden sie einen moderneren Browser (sicherer und schneller) als den Internet Explorer.

Wir empfehlen z.B. den Browser Firefox. -> DOWNLOAD

Wenn Sie mit dem Internet Explorer direkt auf den Video-Link klicken, kann es vorkommen, dass sich lediglich ein neues Browserfenster öffnet und sie ein einfaches, unbewegtes Bild ohne Ton zu sehen bekommen. Dann unbedingt die Methode mit der "rechten Maustaste" wählen, wie oben unter Punkt 2. beschrieben! Sie müssen die Datei also zuerst auf dem PC speichern und sollten sie nicht direkt abzuspielen versuchen! 

Bitte beachten: der Player funktioniert bislang nur unter Windows!

 

Info für Technikfreaks
Die Nestkameras in Bornheim sind mit einer DSL-Flatrate und Hardware-Router ans Internet angebunden. Die Bandbreite ist allerdings sehr eingeschränkt (sog. "DSL-light" mit nur 8 kB/sec im Dateiupload). Ein Echtzeit-Videostream war und ist langfristig für diesen Standort vollkommen ausgeschlossen (auch wegen der extrem hohen Betriebskosten, die dadurch entstehen würden).

Die neue Softwaregeneration der MOBOTIX-Webcams bietet ein grandioses Merkmal: sie können vollautomatisiert spezielle Videoclips incl. Ton erstellen und auf einen Server hochladen, parallel zum Erstellen der üblichen Bilder. Diese Möglichkeit ist für uns ein idealer Kompromiss: zwar sind die Nestszenen nicht in Echtzeit mit Ton zu sehen, aber man bekommt durch die Videoclips+Ton einen guten Eindruck vom Ambiente des Übertragungsortes. 

Zweimal pro Stunde werden zu festen Zeiten Aufnahmen erstellt: xx.04 Uhr (a) und xx.34 Uhr (b). Jeweils nach 24 Stunden werden die Aufnahmen automatisch überschrieben.

© 2010, by Aktion PfalzStorch e. V.     |     Impressum & Datenschutz